Jetzt informieren: +49 (0) 3301 850 2222

Mittlerer Dienst

Einstellungsvoraussetzungen.

Du musst folgende Voraussetzungen erfüllen, um Deine Karriere im mittleren Polizeivollzugsdienst bei der Polizei des Landes Brandenburg zu starten. Unter bestimmten Voraussetzungen, sind auch Ausnahmen möglich.
Icon Schutzschild
Du bietest die Gewähr dafür, jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung einzutreten.
Icon Handfesseln
Du bist charakterlich für den Polizeiberuf geeignet.
Icon Sparbuch
Du lebst in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen.
Icon EKG
Du erfüllst die gesundheitlichen Anforderungen für den Polizeivollzugsdienst.
Icon Herz
Du besitzt Einfühlungsvermögen, sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Teamgeist sowie Fähigkeiten zum Konfliktmanagement.
Icon Schulabschluss
Du besitzt die Fachoberschulreife, den Realschulabschluss oder den Hauptschulabschluss samt abgeschlossener dreijähriger Berufsausbildung.
Icon Person
Es gibt keine Mindestgröße. Deine Tauglichkeit musst Du in einem speziellen Körpereignungstest unter Beweis stellen.
Icon Staatsbürgerschaft
Du besitzt die deutsche oder eine sonstige EU-Staatsbürgerschaft.
Icon Anker
Deine Tätowierungen sind beim Tragen der Polizeiuniform nicht sichtbar.
Icon Steuerrad
Du besitzt mindestens das Schwimmabzeichen in Silber.
Icon Notizblock
Du verfügst über gute Deutschkenntnisse.
Icon Abzeichen
Du stellst Deine Eignung für die angestrebte Laufbahn in einem Auswahlverfahren unter Beweis.

Bewerbung.

Vom 01. November 2017 bis zum 31. März 2018 kannst Du Dich für eine Einstellung im Oktober 2018 bei uns bewerben. Für eine Einstellung im April 2019 bewirb Dich bitte ab Juni 2018.

Hinweis: Die Onlinebewerbung funktioniert momentan nicht auf allen mobilen Endgeräten. Wir empfehlen die Nutzung eines Desktop PCs oder Laptops.

Auswahlverfahren.

In unserem Auswahlverfahren testen wir, ob Du unseren Anforderungen entsprichst. Dieses Auswahlverfahren findet an zwei aufeinanderfolgenden Tagen am Standort der Fachhochschule in Oranienburg statt. Es besteht aus folgenden sechs Elementen.

Icon Psychologisches Messverfahren
Psychologisches Messverfahren.
Icon Notizblock
Diktat.
Icon Schutzschild
Sport- und Körpereignungstest.
Icon Medizintasche
Polizeiärztliche Untersuchung.
Icon Rollenspiel
Rollenspiel.
Icon Einzelgespräch
Einzelgespräch.

Ausbildung.

Ausbildungsinhalt

Ausbildungsinhalt

Die Ausbildung an unserer Fachhochschule dauert zweieinhalb Jahre. In der ersten Ausbildungsphase werden Dir die Grundlagen der Polizeiarbeit vermittelt. Neben der vielschichtigen Rechtsmaterie lernst Du auch, Dich auf polizeitypische Situationen einzustellen. Deine Verhaltens- und Kommunikationsfähigkeit wird trainiert und Deine fremdsprachliche Kompetenz erhöht. Du erlernst nicht nur den sicheren Umgang mit Deiner Dienstwaffe sowie mit weiteren Führungs- und Einsatzmitteln, sondern in brisanten Situationen auch auf „mildere“ Lösungsmöglichkeiten zurückzugreifen. In diesem Kontext wird auch auf die zielgerichtete Steigerung Deiner Kommunikationsfähigkeit und Deiner körperlichen Fitness sowie auf die Vermittlung von wirksamen Selbstverteidigungstechniken großen Wert gelegt.

In der zweiten Ausbildungsphase werden die vermittelten Inhalte vertieft und zunehmend intensiver miteinander verzahnt. Höhepunkt ist die Teilnahme an einem 16-wöchigen Praktikum in einer Polizeiinspektion. Hier lernst Du das erworbene Wissen mit Hilfe erfahrener Betreuer praxisnah anzuwenden und Deine bisher erworbenen Fähigkeiten einzusetzen. Die dritte Ausbildungsphase ist durch die umfassende Auseinandersetzung mit typischen polizeilichen Einsatzsituationen geprägt. Du lernst, vielschichtige Sachverhalte komplex zu lösen. Charakteristisch hierfür ist der fächerübergreifende Rechtskundeunterricht. Damit werden komplexe, rechtlich richtige und taktisch zweckmäßige Verhaltensweisen, vor allem durch Rollenspiele und praktische Übungen ausgeprägt.

Foto: Jan Wischneswki ©

Ausbildungsort

Ausbildungsort

Die Ausbildung findet an der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg nördlich von Berlin in Oranienburg statt. Lediglich während des mehrmonatigen Praktikums bist Du in einer Polizeidienststelle des Polizeipräsidiums eingesetzt. Bitte beachte, dass wir Dir momentan keine Unterkunft an der Fachhochschule zu Verfügung stellen können. Es gibt allerdings eine Wohnungsbörse vom Förderverein der Fachhochschule. Dort werden Unterkünfte für Anwärterinnen und Anwärter angeboten.

Besoldung

Während Deiner Ausbildung an der Fachhochschule erhältst Du ein regelmäßiges Einkommen*, welches sich von Ausbildungsjahr zu Ausbildungsjahr steigert.

1170,53
EUR

1. Ausbildungsjahr

Polizeimeisteranwärterin, Polizeimeisteranwärter
17 Jahre, ledig, keine Kinder

1234,22
EUR

2. Ausbildungsjahr

Polizeimeisteranwärterin, Polizeimeisteranwärter
18 Jahre, ledig, keine Kinder

1297,91
EUR

3. Ausbildungsjahr

Polizeimeisteranwärterin, Polizeimeisteranwärter
19 Jahre, ledig, keine Kinder

* Beispiel des Anwärtergrundbetrages (Brutto) im mittleren Polizeivollzugsdienst, ohne eventuelle Zuschläge mit Ausnahme der Polizeizulage ab 2. Ausbildungsjahr (Stand: ab Januar 2017)

Nach der Ausbildung.

slider content 3

Abschluss und weitere Verwendung

Die Ausbildung schließt Du mit einer schriftlichen und mündlichen Laufbahnprüfung sowie feierlichen Zeugnisübergabe ab. Danach erfolgt Deine Ernennung zur Polizeimeisterin bzw. zum Polizeimeister. Fast alle Absolventen der Fachhochschule der Polizei sammeln zunächst für einige Zeit in der Bereitschaftspolizei oder im schutzpolizeilichen Wach- und Wechseldienst ihre ersten Erfahrungen. Grundsätzlich ist nach der Ausbildung bzw. nach der ersten Verwendung in der Schutz- oder Bereitschaftspolizei eine Verwendung in allen Sparten der Polizei möglich. Notwendiges Spezialwissen erlangst Du durch Weiterbildungen. Auch ein Aufstieg in den gehobenen Dienst der Polizei des Landes Brandenburg ist möglich.

Besoldung

Nach Deiner Ausbildung bekommst Du selbstverständlich höhere Bezüge*, als zuvor. Diese steigern sich sukzessive je nach Dienstgrad und Dienstalter.

2216,00
EUR

Polizeimeisterin, Polizeimeister

20 Jahre, ledig, keine Kinder

* Beispiel der Grundbezüge (Brutto) im mittleren Polizeivollzugsdienst, ohne eventuelle Zuschläge (Stand: ab Januar 2017)

Bewirb Dich jetzt online.

Vom 01. November 2017 bis zum 31. März 2018 kannst Du Dich für eine Einstellung im Oktober 2018 bei uns bewerben. Für eine Einstellung im April 2019 bewirb Dich bitte ab Juni 2018.

Hinweis: Die Onlinebewerbung funktioniert momentan nicht auf allen mobilen Endgeräten. Wir empfehlen die Nutzung eines Desktop PCs oder Laptops.